Wie kann man andere Kulturen kennenlernen? Jan01

Wie kann man andere Kulturen kennenlernen?...

Besonders in der heutigen Zeit interessieren sich immer mehr Menschen für fremde Kulturen. Eine Möglichkeit, diese näher kennenzulernen, besteht im Reisen. Dies erweitert oft den eigenen Horizont und macht einen offen für andere Sitten und Gebräuche. Leider gehen Reisen aber oft auch mit einem nicht ganz unerheblichen finanziellen und zeitlichen Aufwand einher. Die gute Nachricht ist, dass man aber meist gar nicht unbedingt einen langen Weg auf sich nehmen muss, um in fremde Kulturen einzutauchen. Manchmal reicht nämlich auch schon ein Abendessen beim Chinesen, die Teilnahme an einem Spanisch-Kurs oder ein italienischer...

Kirschblütenfest in Hamburg Nov27

Kirschblütenfest in Hamburg...

Das japanische Kirschblütenfest ist ein jährliches Kulturevent, welches von Einheimischen und auch internationalen TouristInnen jedes Jahr sehnlichst erwartet wird. Wenn im Mai die Knospen in Tokyos Parks aufbrechen und die ersten Blüten an das Tageslicht gelangen, sind die Freude und der Andrang groß. Der Frühling ist da und das will gemeinschaftlich unter den Kirschbäumen gefeiert werden. Die japanische Gemeinde organisiert zu diesem Anlass jährlich das Kirschblütenfest an der Alster im norddeutschen Hamburg. Seit 1968 findet es nun bereits statt und zählt jedes Jahr hohe Besucherzahlen. Höhepunkt des Festes sind ein großes Feuerwerk und die Wahl zur...

Kultureller Austausch für Jugendliche Nov26

Kultureller Austausch für Jugendliche...

Um den eigenen kulturellen Horizont zu erweitern, bietet es sich an, aus der eigenen Komfortzone herauszutreten und sich in ein neues Umfeld zu begeben. Von verschiedenen Organisationen werden z. B. Praktika im Ausland angeboten. Besonders beliebt sind mittel- bis längerfristige Aufenthalte in Ländern in Südamerika, Asien und Afrika. Diese dauern zwischen drei Monaten und bis zu einem Jahr. Dabei können junge Menschen ihre Fähigkeiten in Projekten einbringen. Vor der Abreise finden häufig Vorbereitungsseminare statt, bei denen benötigte Tätigkeiten in den örtlichen Partnerorganisationen besprochen werden. Die Jugendlichen können dabei Fragen zu kulturellen Unterschieden, länderspezifischen Gegebenheiten und sprachlichen Besonderheiten stellen. Idealerweise sind bei diesen Seminaren Rückkehrer anwesend, die von ihrer Auslandserfahrung berichten können. Hierbei werden auch Fotos gezeigt, die Erzählungen einmal mehr illustrieren. Genauso gern werden Packlisten besprochen. Bei dem Anbieter IdealofSweden können für den Auslandsaufenthalt benötigte Handyzubehörteile bestellt werden. Nach der Rückkehr von dem Auslandsaufenthalt kann aber nicht nur der Lebenslauf erweitert werden. Vor allem die persönliche Weiterentwicklung wird deutlich zu spüren...

Mutlikulti – Kulturen in Deutschland Sep12

Mutlikulti – Kulturen in Deutschland...

Ob Chinesen, Russen, Polen, Griechen, Türken oder viele andere Menschen anderer Völker, Deutschland ist das mutlikulti Land, dass Menschen aus der ganzen Welt beherbergt. In Grossstädten scheint es manchmal sogar schon so als würden mehr Leute aus verschiedenen Ländern und Kulturen dort leben anstatt die Deutschen selbst. Es gibt viele Gründe warum Deutschland Gastgeber für so viele verschiedene Nationalitäten ist und auch deswegen wurde Deutschland zum beliebtesten Land der Welt ausgewählt. Es gibt kaum ein Land das so mutlikultiviert intergriet und harmonievoll ist. Das schönste an dieser Vielfalt ist, dass man immer wieder etwas neues sieht und...

Macht Religion heute noch Sinn? Aug11

Macht Religion heute noch Sinn?...

Religion war für sehr lange Zeit ein Anker der Kultur. Doch besonders im europäischen Raum verliert Religion zunehmend an Bedeutung. Viele Konflikte mit den aktuellen Einwanderern sind weniger Christentum gegen Islam, als vielmehr Glauben gegen dessen Abwesenheit. Pragmatische, offene und tolerante Europäer kommen mit traditionellen und religiösen Werten nicht mehr...

Kulturelle Ereignisse in Berlin Nov10

Kulturelle Ereignisse in Berlin...

Kulturelle Ereignisse gehören zu Berlin wie der Hafengeburtstag zu Hamburg. Schließlich ist Berlin die deutsche Kulturmetropole schlechthin und kann sich vieler berühmter und bekannter Künstlersöhne und -töchter rühmen. Einer dieser Söhne ist Harry Kupfer. Der 1935 in Berlin geborene Opern-und Theaterregisseur ist für seine Inszenierungen, die sich in besonderer Weise mit den Figuren des jeweiligen Stücks auseinandersetzen, bekannt. In diesem Herbst inszeniert der bekannte Opernregisseur wieder für die Berliner Staatsoper. Mit einem fabelhaften Ensemble stellt er “Fidelio” Ludwig van Beethovens den Berlinern und den Gästen der Hauptstadt vor. Auch hier wird Berlin seinem Anspruch als Kulturmetropole wieder einmal gerecht. Denn ob poppig, alternativ oder klassisch, in dieser Stadt kommt kein Geschmack zu kurz – so auch nicht die Fans der Opernkunst. Für viele Gäste und Besucher der Hauptstadt ist der Besuch der Berliner Staatsoper eine willkommene Abwechslung zum touristischen Sightseeing. Vor allem an den kühlen, regnerischen Herbsttagen bietet sich der Besuch einer Kunstgalerie oder eines Theaters an. Kulturelle Ereignisse zu genießen, die den Geist anregen und ihm Anreiz zu denken geben, dafür ist die Inszenierung des “Fidelio” eine gute Gelegenheit. Mit Familie oder auch mit Freunden lässt sich hier ein guter und angenehmer Abend...

Japanische Kultur in Deutschland Jul12

Japanische Kultur in Deutschland...

Japanische Kultur ist faszinierend. Viele Deutsche träumen davon, einmal Japan zu besuchen. Die Verbindung aus rauer, wilder Natur und unglaublicher Sorgfalt, Höflichkeit und Ästhetik verlockt jedes Jahr Tausende eine Reise nach Fernost anzutreten. Aber auch, wer nicht so weit reist, kann mit japanischen Sitten und Produkten in Berührung kommen. Denn auch in Deutschland ist die japanische Kultur präsent. Etwa 30.000 Japaner leben in Deutschland. Fast ein Drittel davon hat sich in der nordrhein-westfälischen Metropole Düsseldorf angesiedelt. In “Klein-Japan” kann man nicht nur rund um die Immermannstraße exzellente japanische Restaurants finden, die von asiatischen und europäischen Kunden frequentiert werden. Hier gibt es auch den Japanischen Klub. Ursprünglich ein Treffpunkt für die Gattinnen japanischer Unternehmer, ist der Klub längst zu einem Zentrum japanischer Lebenskunst in Deutschland geworden. Hier kann man Kendo Kampfkunst lernen, erfahren, wie man einen Kimono trägt und japanische Volkslieder erklingen hören. Ein weiteres Highlight ist Eko-Haus der japanischen Kultur im Bezirk Oberkassel. Einmal monatlich kann man in diesem buddhistischen Tempel sogar eine Teezeremonie erleben und auf dem Teeweg der Erkenntnis...