Tags

Verwandte Artikel

Share

Die Flüchtlingskrise – Bedrohung der westlichen Werte oder einmalige Chance

 

Die letzten Wochen und Monate war die Flüchtlingskrise nach Europa das allbeherrschende Thema in den Medien sowie in der Politik. Auch die Gesellschaft ist in allen ihren Facetten (guten und weniger guten) involviert, wenn hilfsbereite Bürger, dem Prinzip der Nächstenliebe folgend uneigennützig helfen, oder “besorgte” Bürger, ihren Sorgen und ihrem Ärger oft in fragwürdiger Weise Luft machen.

Dabei ist es egal ob wir von Flüchtlingen, Refugees, Asylanten oder Emigranten sprechen. Es sind Menschen, die zu uns kommen und von dieser Tatsache, lenken die soeben genannten Begrifflichkeiten nur allzu leicht ab und als solche sollten sie auch behandelt werden. Es wird Zeit, dass die Gesellschaft und die Politiker Europas nicht nur die Belastungen und Kosten sehen, sondern ebenso die einmaligen Chancen, die sich in dieser Situation bieten können.

Children_are_the_amongst_the_most_vulnerable_refugees_(9084604203)

Oft wird argumentiert, dass die christlich-aufgeklärten Werte unserer westlichen Gesellschaft, durch die vorwiegend muslimischen Einwanderer gefährdet ist. Einige prophezeien gar den Untergang der Kultur des Abendlandes. Anstatt jedoch Schreckensszenarien an die Wand zu malen, sollten wir uns der Stärke unserer über Jahrhunderte gewachsenen gesellschaftlichen Strukturen und unserer Kultur besinnen. Es ist möglich, dass einige Dinge sich in den nächsten Jahren ändern werden. Jedoch waren Wandel und Veränderung seit jeher ein grundsätzliches Merkmal jeder Gesellschaft und Kultur.

Daher sollten wir die Chance ergreifen an diesem Wandel aktiv mitzuwirken und die Werte die uns wichtig sind neuen potentiellen Mitbürgern zu vermitteln, sie mit daran teilhaben zu lassen, anstatt neue Mauern aufzubauen. Durch Rückkehrer in ihre Heimatländer, haben wir somit vielleicht die Chance auch den Wandel in den Krisenregionen der heutigen Zeit ebenfalls in Gang zu setzen.

(Visited 140 times, 1 visits today)