Der richtige Zeitpunkt für Werbung in Facebook! Jul09

Der richtige Zeitpunkt für Werbung in Facebook!...

Der richtige Moment für Ihre Werbeanzeigen oder Kommentare auf Facebook kann ausschlaggebend sein, für den Erfolg. Da Facebook die Nachrichten im Tagebuchstil, also den neuesten oben und den ältesten ganz unten in der Liste anzeigt, ist es besonders wichtig einige Informationen zu beachten. Einige wichtige Besonderheiten: die meisten Likes und Kommentare bekommt eine Anzeige innerhalb der ersten 15 Minuten geteilt werden die Anzeigen aber erst nach 15 Minuten nach 19:00 Uhr werden Anzeigen von Anfang an stark geteilt die stärksten unmittelbaren Reaktionen erhalten Anzeigen die abends veröffentlicht werden Anzeigen die nachts veröffentlicht werden, bekommen die meisten Reaktionen am nächsten Morgen beim morgendlichen Anzeigen flachen die Reaktionen langsam ab Da die stärkste Reaktion auf eine Anzeige in den ersten 15 Minuten erfolgt, ist es wichtig dass sie Informationen haben, wann Ihre Zielgruppe am meisten auf Facebook ist. Dadurch können Sie den Erfolg ihrer Werbeanzeige potenzieren. Nach 1 Stunde sinken die Reaktionen auf mehr als die Hälfte ab. Sehr interessant, wenn Sie versuchen direkt auf die Kommentare und Reaktionen Ihrer Fans zu antworten. Was passiert aber danach? Bei morgendlichen Kommentaren oder Anzeigen, ist die direkte Reaktion nicht so hoch, flacht aber viel langsamer ab, als bei den Anzeigen nach 19:00 Uhr. Die haben zwar in der 1. Stunde eine viel höhere Reaktion, flachen aber dementsprechend schnell ab. Nur die Anzeigen die nach 24 Uhr gemacht haben werden zwischen 7:00 Uhr und 10:00 Uhr von vielen Kunden kommentiert. Richten Sie Ihre Anzeigen genau nach dem Zielpublikum ab. Wenn Sie es schaffen, die einzelnen Artikel auf die jeweilige Tageszeit abzustimmen, können Sie Ihr Zielpublikum direkt und effizient erreichen. Die optimale Anzeige Facebook empfiehlt in ihren Richtlinien bestimmte Strukturen, damit die Werbeanzeigen immer und auf jedem Gerät in Facebook attraktiv aussehen. Durch die empfohlene Bildgröße wird sichergestellt, dass die...

Den Horizont erweitern May02

Den Horizont erweitern...

Seinen kulturellen Horizont erweitern, neue Welten, Lebensweisen und Kulturen kennnelernen. Was gibt es besseres um dieses Ziel zu erreichen als zu Reisen. In unserer globalisierten und vernetzten Welt ist es inzwischen keine Kunst mehr, viele tausend Kilometer zu anderen Orten zurückzulegen, wie es es vielleicht noch vor 100 Jahren war. Heute steigen wir in den Zug oder in das Flugzeug und im Laufe von (im schlimmsten Fall) einem Tag sind wir am anderen Ende der Welt. Was früher exotisch und fern schien ist uns heute ganz nah, aber deswegen noch lange nicht bekannt. Man kann nur alle Menschen ermutigen die Möglichkeiten des Reisens wahrzunehmen, damit unsere Welt und die Menschen darin noch näher zusammenrücken. Inzwischen gibt es zahlreiche Angebote zu speziellen Kulturreisen. Auch wenn man ein wenig Freiheit dabei abgibt, kann es sehr ratsam sein ein fertiges Reisepaket zu buchen, da die Einreisebestimmung und auch die Verhältnisse im Reiseland manchmal für den Laien nicht so einfach zu Überblicken sind. Dafür erhält man ein entspanntes Reiseerlebnis und kann die neuen kulturellen Eindrücke ganz auf sich wirken lassen, das Fremde kennen und verstehen lernen. Vielleicht kann dies helfen, die Probleme von Einwanderern im eigenen Land besser zu verstehen, helfen die kulturellen Gegensätze zu begreifen und zu überbrücken. Das Ziel kann nicht Uniformität sein sondern ein friedliches Miteinander der verschiedenen Kulturen. Für das nötige Reisebudget kann ein kurzfristiger xpresskredit helfen. Danach heißt einfach nur noch: Koffer packen. Die Welt, fremde Kulturen und sich selbst neu...

Gibt es eine Shoppingkultur? Mar22

Gibt es eine Shoppingkultur?...

Immer mehr Shoppingvideos, in denen Jugendliche ihre Neugier auf Klamotten präsentieren, tauchen im Internet auf. Es scheint als ob die Werbeindustrie ihre jüngsten Konsumenten auf Automatik geschaltet hat, die selbstständig Werbung für ihre Produkte machen. Sie sind die besten Beispiele des massenhaften Konsums der einen zu in unserer Kultur gefunden hat. Das beste Beispiel für die Entwertung der Produkte durch den massenhaften Konsum. <iframe width=”560″ height=”315″ src=”https://www.youtube.com/embed/sQGvR171QMg” frameborder=”0″ allowfullscreen></iframe> Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe eröffnet jetzt eine Ausstellung, in dem sie die unachtsame Art des Modekonsums kritisch beleuchten möchte. Unter den Namen fast Fashion wird das Ende der Modekette beschrieben, die massenhaft Couture produzierte Massenware immer den kürzeren Zeitabständen und zu günstigeren Preisen anbieten muss. Obwohl wir laut Statistiken 40 % unserer Kleidung nicht nutzen, bringen Modeketten bis zu zwölf Kollektionen Frühjahr auf den Markt. Die Ausstellung fängt zwar beim Endverbraucher an, die vorher angesprochene Videos produzieren, gibt aber einen kompletten Einblick auf die wirtschaftliche, soziale und ökologische Ausbeutung der ganzen Modeindustrie. Es werden Videos der Tierschutzorganisation Väter gezeigt, in denen lebende Angorakaninchen das ausgerissen wird, deren Schreie kaum zu ertragen sind. Kritisch werden die gesetzlichen Mindestlöhne in asiatischen und osteuropäischen Ländern unter die Lupe genommen, in denen die meisten Textilien hergestellt werden. Die Ausstellung versucht den Besuchern näher zubringen welche Konsequenzen der Massenkonsum auf unsere Welt hat. Dabei sollte es jedem klar sein, wenn man ein T-Shirt für sieben Euro kaufen kann, hat der Beutezug in anderen Teilen der Welt...

Kultur mal etwas anders Jan28

Kultur mal etwas anders...

Heute möchte ich mich mal einem ganz anderen Thema in Verbindung mit Kultur widmen – wie aus Industrie Kultur wird. Es gibt viele Industrieanlagen, die heutzutage Denkmäler sind. Statt diese Denkmäler ungenutzt altern zu lassen, werden einige Industriedenkmäler für kulturelle Veranstaltungen verwendet. Ein Beispiel für so ein industrielles Kulturdenkmal ist die Völklinger Hütte im Saarland. Ein Besuch dieses Weltkulturerbes ist definitiv ein Abenteuer. Vor allem die Gebläsehalle dient als Aufführungsort für Theater, Musik oder andere Veranstaltungen. Einmal jährlich findet hier beispielsweise ein großes Techno-Festival statt – electro...

Kulturgut Gartenzwerge Dec18

Kulturgut Gartenzwerge...

Seit August Heissner 1872 in Thüringen die Manufaktur für Keramikzwerge gründete, haben die kleinen Figuren die Vorgärten in Deutschland kontinuierlich erobert. Seitdem gibt es mehr als 25 Millionen der kleinen Figuren in Deutschlands Schrebergärten. Sie gelten als eine der top zehn Wahrzeichen der Deutschen. Ursprünglich wurden die kleinen Figuren nur als Gartenhelfer angeboten. Heute kann man sie mit nackten Hintern oder einem Messer im Rücken in vielen Vorgärten finden. Die deutschen nehmen sie so ernst, dass sie sogar für die kleinen Figuren vor Gericht ziehen. Der kleine Gartenzwerg mit dem Stinkefinger in Richtung Nachbarsgarten hat schon Gerichtsprozesse über mehrere Jahre lang provoziert. Gerichte berichteten schon von Ton gewordener Provokation in den Gerichtssälen. Wer mir nicht glaubt, kann gerne im Verein zur Aufrechterhaltung und Förderung der Kultur der Gartenzwerge nachfragen. Er wird in Gmünd von Herrn Alfred Schorli geleitet. Wenn man jetzt nicht von der Wichtigkeit der kleinen Figuren überzeugt ist, kann man im osthessischen Eichenzell bei Fulda die Ausstellung Gartenzwerge – Kitsch oder Kunst besuchen. In dem Badehaus des Schlosses Fasanerie werden mehr als 30 Gartenzwerge ausgestellt. Der Gartenzwerg hat aber nicht nur Deutschlands Gärten in Beschlag genommen, auch in deutschen Büros findet er neuerdings Zugang. Mit Handy, im Anzug oder mit anderen Bürotätigkeiten beschäftigt hat er Deutschlands Schreibtische schon lange erobert. In Frankreich baut sich im Moment eine große Opposition für die deutschen Gartenzwerge auf. Um sich von ihren deutschen Brüdern abzugrenzen, tragen Sie die oppositionelle weiße Zipfelmütze anstatt der traditionellen Roten. Man kann also in nächster Zeit mit Konflikten an der Gartenzwergfront rechnen. Auch wird viel Ärger von der in Frankreich gegründeten Bewegung “Front der Befreiung der Gartenzwerge” erwartet. Sie haben sich zum Ziel gesetzt die kleinen Gartenhelfer aus ihrer Gefangenschaft zu befreien und sie wieder in ihren natürlichen Lebensraum in der...

Deutsche Fernsehkultur wird nach Asien exportiert! Nov05

Deutsche Fernsehkultur wird nach Asien exportiert!...

Dass die Kultur äußerst zahlreiche Facetten entwickeln kann, wissen wir ja schon seit einiger Zeit. Im Goethe-Institut wird jetzt unter dem Kultur und Entwicklungsprogramm eine besondere Kulturform nach Asien vermittelt. Laut dem Goethe-Institut wurden in Südostasien vor allen Dingen unsinnige Zeichentrickserien aus fernen Ländern gezeigt. Informationssendungen für Kinder wie Löwenzahn & Co. gab es vorher nicht. Man beschränkte sich bis dahin nur auf Lachen, tanzen und singen. Vor einem Jahr ging dann die geförderte Sendereihe “ich hab’s kapiert” an den Start. Der Erfolg ist laut dem Goethe-Institut sehr groß. Damit wäre dann das deutsche Fernsehverhalten endgültig als Kulturgut anerkannt. Laut dem Goethe-Institut in Bangkok sind Medien ein Teil des Kulturlebens. Die Aktion wurde direkt mit 110.000 € unterstützt und man gibt Unterstützung für Filmproduzenten aus weiteren asiatischen Ländern. Während man in Deutschland versucht Kinder besonders aus sozial schwachen Familien von dem Fernseher los zu bekommen, unterstützt man in Asien Kindersendungen zu produzieren. Der Vorsatz Filmemacher zu unterstützen um lehrreiche Kinderprogramme zu erstellen, mag sicher positiv sein. Muss man sich nicht die Frage stellen ob Fernsehen ein wertvolles Kulturgut ist, das es gilt zu unterstützen? Oder hat man aufgegeben andere Möglichkeiten zu finden um Kindern in ihrer Freizeit wertvolle und lehrreiche Informationen zu vermitteln. Als Informationsmedium ist das Fernsehen sicher das weltweit anerkannteste. Auch für die Werbeindustrie dürfte dieses Medium das wichtigste sein. Ist es aber wünschenswert besonders bei Kindern den Gebrauch von diesem Medium zu unterstützen? Wer setzt die Prioritäten für die Projekte bei denen deutsche Steuergelder ausgegeben werden? In vielen Ländern der Erde verhungern Kinder, werden zur Zwangsarbeit gezwungen, sterben durch Seuchen oder bekommen keine Schulausbildung. Da ist es natürlich sehr wichtig, dass in Asien Kinder wichtige Lerninhalte im Fernsehen zu sehen bekommen. Ist die deutsche Fernsehkulturgut so gut...

Ist ein kultureller Austausch mit den Islam möglich? Oct10

Ist ein kultureller Austausch mit den Islam möglich?...

Eine Annäherung der Religionen wird immer schwerer, durch die vielen Attentate die in letzter Zeit von radikalen fundamentalistischen islamischen Gruppen verübt wurden. Es ist zu einfach hier über eine gesamte Religion zu urteilen, wenn man nicht einzelne Gruppen anerkennen kann. Auch in der Geschichte der katholischen Kirche gab es genug radikale Richtungen die vielen Menschen das Leben kostete. Heute gibt es noch Gruppierungen oder Sekten die hart an der Grenze von der Legalität arbeiten. Beispiele dafür gibt es genug. Wie kann man aber einen Dialog anfangen, wenn ein so hoher Druck im Nahen Osten aufgebaut wurde? Militärisch wurden viele Völker gezwungen ihre Lebensweise an die westliche Welt anzupassen. Im Prinzip wurden die extremistischen Gruppen in die Richtung gezwungen, weil keine andere Möglichkeit besteht sich zu wehren. Ich will damit nicht die Anschläge oder den Krieg der Isis rechtfertigen, aber eine andere Möglichkeit sich zu wehren besteht im Moment nicht für diese Gruppen. Die Lösung kann auch nicht in kriegerischen Aktionen gefunden werden. Man muss akzeptieren dass die Kultur und der Glauben vieler einzelner Gruppen in den letzten Jahren eingeschränkt wurden. Das Vertrauen und die Möglichkeit wieder zu kommunizieren muss erst wieder aufgebaut werden. Die andere Möglichkeit wäre nur ein totaler Krieg mit allen seinen Konsequenzen. Der Westen versucht mit seinen Kulturwerten Länder zu demokratisieren, deren Religion es in dieser Art nicht erlaubt. Der Konflikt der dabei entsteht, wird immer zu radikaleren Auswüchsen führen. Den Islam als Religion zu akzeptieren, heißt auch seine Kultur und Regeln zu akzeptieren. Da es nicht eine Religion ist die nur sonntags in der Kirche praktiziert wird, sind die Kulturmaßstäbe der westlichen Welt nicht anwendbar. Der Islam ist totalitär und umfasst alle Lebensbereiche der Gläubigen. Eine Trennung von weltlicher Macht und göttlicher Macht gibt es beim Islam...